Ringstrasse 17, CH-3629 Kiesen/BE ¦ 033 221 88 22 office@infratrace.ch

Darmstadt

Klimaschutz mit neuen Baustoffen

 

Darmstadt, im südlichen Hessen und der Nähe zu Frankfurt, ist eine Pionierin mit eigener Pyrolyseanlage. Darmstadt will in Zukunft allen Grünschnitt der Stadt zu wertvoller Pflanzenkohle veredeln.

Aktuell, im Sommer 2023, laufen die Pyrolyse-Tests, so dass in wenigen Wochen mit der Produktion begonnen werden kann. Verantwortlich für die Umsetzung und den Kreislauf ist die EAD, Eigenbetrieb für kommunale Aufgaben und Dienstleistungen mit ihren 755 MitarbeiterInnen. Gemeinsam mit der externen Projektleiterin der diversen Verwertungspfade der Pflanzenkohle für Darmstadt, Dr. Susanne Veser (https://www.synercity.de/), 1. Gründungs-Vorstand des Fachverbandes Pflanzenkohle Deutschland (https://fachverbandpflanzenkohle.org) hat InfraTrace ein Schulungs- und Praxiskonzept für Asphalt entwickelt.


Dr. Susanne Veser beim EAD-Workshop vom 27.7.2023

Ein wichtiger Verwertungspfad: Asphalt

Darmstadt hat ein grosses Strassennetz von fast 500 km zu betreuen. Um sowohl den Unterhalt wie Neubau mit einer bestmögliche CO2-Bilanz ausführen zu können, wird ein Teil der gewonnenen Pflanzenkohle im Asphalt eingebunden. Damit erreicht Darmstadt nicht nur eine messbare CO2-Senkung, auch kann davon ausgegangen werden, dass die Lebensdauer der Strassen verbessert wird.

Einstieg mit einem zukunftsweisenden Baustoff

Asphalt kann sowohl heiss (ca. 160°C), Temperatur-reduziert (ca. 120°C) oder als Bitumenemulsionen (gewärmt oder kalt) als Baustoff hergestellt werden. InfraTrace nützt für die Schulung die einfachste und ungefährliche Variante mit kalten Bitumenemulsionen. Ihnen wird eine eigens dafür aufbereitete Mischung aus Pflanzenkohle zugegeben (ca. 2-5%). Damit lassen sich Unterhaltsarbeiten mit Schäden rasch und flexibel beheben. Pluspunkt: Dabei wird auch CO2 gespeichert. Der so gemischte Asphalt kann später problemlos erneut eingesetzt werden. 

Mit einem Anwendungshandbuch und einem Schulungsfilm ausgerüstet, kann der Bauhof von Darmstadt in Zukunft unkompliziert und effektiv Schäden beheben.

Gerne stellt InfraTrace auch anderen Städten und Gemeinden dieses zukunftsweisende Konzept des Strassenerhalts mit hohem Klimaschutzwert zur Verfügung.

Machen Sie uns einfach ein Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

 

Ein Endergebnis!

Wertvoller Rohstoff für Baustoffe der Zukunft: Kohlenstoff aus Biomasse-Pyrolyse

Probekörper mit Bitumenemulsion kalt, Recycling-Asphalt und Pflanzenkohle

Schulungsunterlagen für den Baustoff mit Rezeptbuch

Flexibel, einfach, schnell, nachhaltig: Flickarbeiten mit eigenem Kaltasphalt

Copyright

Copyright © 2024 für alle Inhalte bei InfraTrace GmbH - Allmendstrasse 6 - CH-3629 Kiesen - 4133 221 88 22 - office(at)infratrace.ch
Projektleitungen Kohlenstoff | GIS-Lösungen | CO2-Senkungskonzepte | Schulungen | StreetTrace® und InfraTrace® sind eingetragene Warenzeichen der InfraTrace GmbH

Über InfraTrace

Jahrzehntelange Erfahrung in der Begleitung von Industrieunternehmen bei technischen Umsetzungen und Neuheiten. Heute liegen die Schwerpunkte auf der Werterhaltung von Gemeindeinfrastrukturen mit Hilfe von Cloud-GIS-Anwendungen sowie CO2-relevanten Baustoffentwicklungen für Asphalt und Beton der Zukunft. Schulungen, Vorträge und Workshops runden das Angebot ab. Gute Fachkompetenzen in IT/GIS, Biochemie, Kohlenstoffchemie und allgemeine technische Bereiche.

InfraTrace bildet in ihrem weiten Netzwerk vielfältige Kompetenzkombinationen. Wir freuen uns auf ein erstes Gespräch.

Mail

Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe
Ungültige Eingabe