Planung einfach gemacht: Für Behörden, Firmen, Organisationen     

Der Spardruck auf die öffentlichen Ausgaben nimmt zu:

Damit sich die Verantwortlichen in Gemeinderat, Kommissionen, Bauverwaltung und Werkhof besser orientieren können, hat die InfraTrace GmbH einfache, aber sehr wirksame Werkzeuge für die fortlaufende Digitalisierung der Infrastrukturen einer Gemeinde entwickelt.

Letztendlich gilt es, Kosten einzusparen, bzw. die vorhandenen Mittel möglichst effizient und nachhaltig einzusetzen. 

Facility Management: Der Anspruch, alle Investitionen zu kennen und ihren Unterhaltsbedarf über die gesamte Lebensdauer zu überwachen
Lebenszyklus: Abnutzung und Erosion sind zu überwachen, damit Sicherheit und Funktionstüchtigkeit jederzeit gewährleistet werden können
Werterhalt: Mit geeigneten Pflege- und Schutzmassnahmen sind Infrastrukturbestandteile vor dem vorzeitigen Verschleiss zu schützen (gutes Beispiel ist ein regelmässiger Ölwechsel eines Motors, um seine Laufzeit zu verlängern)
Zusammenhänge erkennen: Je besser die Verantwortlichen das Zusammenspiel aller Teile verstehen, desto kompetenter werden Entscheidungen und Handlungen
Koordination: Alle Beteiligten an einer Gemeindeinfrastruktur sollten auf einen gleichen Wissenstand zurückgreifen können. Damit werden Doppelspurigkeiten und unnötige Kosten/Aufwände vermieden
Kosten: Je besser alle Teile dokumentiert sind, desto präziser lassen sich Aufwand und Kosten für den Erhalt berechnen
Historisierung: Mit einer digitalen Objektverwaltung wird eine Historisierung aufgebaut. Dieses „Tagebuch“ ist bei Personalwechsel und Pensionierungen ein wertvolles Werkzeug für den Einstieg

Statcounter-Logfile